Was ist HTML?

Eine Sprache für Texte, Bilder und Formulare

HTML ist eine Auszeichnungssprache. Auf dem Internet werden Informationen in Form von Text, Bildern und Formularen vermittelt. Viele Webseiten betten auch Videos und Audiodateien ein. HTML ist also die Sprache, mit der du dem Computer mitteilst, wie welche Inhalte angezeigt werden sollen. Brauche ich eine Überschrift? Will ich den Text in Absätze gliedern? Brauche ich Formulare und wie werden die Formulare in die Seite eingebunden?

So sieht es aus: HTML

Das obige Bild zeigt einen Ausschnitt des Quellcodes von "www.html.primitivecode.com". Eine HTML-Datei ist vergleichsweise wie ein Mensch aufgebaut. Es hat einen Kopf (head) und einen Körper (body). Das sind die Teile, in die sich eine HTML-Datei gliedert. Der Body-Teil beinhaltet Überschriften, Absätze oder weitere HTML-Elemente wie Formulare oder Bilder. Letztendlich ist im Body-Teil der Inhalt der Seite, das was du auf dem Bildschirm siehst. Der Kopf-Teil beinhaltet Informationen über die Datei. Wer hat sie geschrieben? Welche Schriftcodierung wird genutzt? Wie lauten die Schlüsselwörter? Wann und wie wurde die Datei erstellt? Viele weitere Angaben können hier gemacht werden, die dem Browser helfen, die Seite richtig anzuzeigen. Auch die Suchmaschine benötigt die Angaben im Kopfbereich, um die Inhalte besser verarbeiten zu können.

Die Grundstruktur ist die folgende:

  
  <!DOCTYPE HTML>
    <html lang="de">
     <head>
	  <meta name="DC.Publisher" content="Karsten Fink" />
	  <title>Einführung in HTML</title>
     </head> 
     <body> 
	  <h1>Überschrift</h1>
	  <p>Absatz mit Inhalt</p>
     </body>
    </html>
   
  







    © primitivecode.com